Terrorismus ist die Zerstörung von Versorgungseinrichtungen,
also Deiche, Wasserwerke, Krankenhäuser, Kraftwerke.
Eben alles das, worauf die amerikanischen Bombenangriffe, gegen den Vietnam, systematisch abzielen.
Terrorismus operiert mit der Angst der Massen.
22.3.07 19:36


 

Schöne neue Medienwelt…

zwischen Boulevard-Klatsch und Daily-Soap-Bilderbuchidylle lassen wir uns das Hirn einweichen,

während um uns herum fröhlich der Untergang tobt.

 

15.3.07 20:30


Jaaaaaa......

Sie sind da  -  sie sind da!

Alle wohlbehalten angekommen! Alle miteinander!

Juhuhuhu....Wauwauwau....aaarrrrr!!!  

Wie ich mir freue! YIPPIE!

Gregor ist da...

und die 6 Fledermausschnecken!

Und Die Schwimmpflanze...

 Ach das ist toll!

leider ist das krabbenbecken immernoch nicht fertig -.-

13.3.07 17:40


Semper fidelis.

Ach maaan, ich bin ja soo generft!

Ich bin seit inzwischen fast 2 wochen dabei mein terrarium um zu bauen.

Dummerweise ist es wohl nicht ganz dicht.

ich bin am verzweifeln - ich weiß nicht was ich noch machen kann...

meine armen Krabben hocken in diesem viel zu kleinen erstatz becken...

die armen kerlchen...

----

Morgen kommen warscheinl. meine neuen haustiere.....

ich habe Viktoria einen mann gekauft. ich hoffe die beiden vertragen sich und ... naja..machen kinder

we will see....

12.3.07 17:51


Deutschland verdummt!

Deutschland verdummt!


Die Deutschen werden immer dümmer! Und niemand tut etwas dagegen. Das kann doch so nicht weitergehen!

Geht doch mal ins Internet, die Sätze die man da vorgesetzt bekommt grenzen schon an Terroranschläge gegen die Deutsche Sprache!

Nicht nur das viele Rechtschreibfehler enthalten sind oder Groß- und Kleinschreibung komplett ignoriert wird.

Was mich wirklich aufregt ist diese “Chattersprache“!

Die “Chattersprache“! Ein Auswuchs von menschlicher Dumm- und Faulheit.

Entstanden in den unendlichen weiten der blöden Masse von Usern welche Tag für Tag Wörter wie “büdde“, “mia“, “plöt“, “nüx“, “örgentwie“ oder “zoix“ erfinden, nur um in der breiten Masse auf zu fallen, besonders cool zu sein oder einfach nur aus Überzeugung. Viele User können schon gar nicht mehr anders schreiben! Großteils wird diese Chattersprache auch mit in die Realität genommen. Nicht nur In den SMS, EMS, MMS oder E-Mails, nein auch auf der Straße wird die Chattersprache immer mehr zum Slang oder gar Umgangssprache.

Ich mein Jeder kennt es: “ROFL – er hat lol gesagt!“ o.ä.

Darunter leidet auch sehr die Artikulation und Satzformulierung.

Oder aber auch im Fernseher. Solche Erfindungen wie “9Live“. Plötzlich sprießen solche “Gewinnspiele“ wie Pilze aus den Boden. Und, wirklich unendlich Idioten rufen da an. Das sind Piss einfache fragen! Der Moderator brüllt: „Ja, warum ruft denn keiner an!? 250€ "Sofort-Gewinn", sagen sie mir nur was... Bla, Bla, Bla!" Viele Leute rufen dann da an und hoffen dann die richtige Leitung zu treffen , welche an sich immer überlastet sind - Hat das Glück nicht bei dem ersten Versuch geholfen wird halt nochmal angerufen und nochmal und nochmal ...

...und schöner weise gibt es ja die Wahlwiederholung. Und so ruft man da mal eben 10 mal an! Okay...10 anrufe – pro Anruf 0,50€ und wenn jetzt 100 Leute angerufen haben... und alle haben es 10 mal versucht...haben die mal eben 500€ verdient. Okay davon gehen ja 250€ an den Gewinner und evtl. noch n paar Euro an die Telefongesellschaft!

Schön dumm die Fragen ... - ... möglichst viele Leute rufen an; wollen ja alle gewinnen und die Frage ist einfach und jeder,nun wirklich jeder, kennt die Antwort! Warum merkt das niemand?

Ein sehr schönen Beispiel ist auch Galileo. Der Welt der Wunder ablöser war anfangs wirklich ein Wissensmagazin. Nun wir in jeder zweiten folge gezeigt wie irgendeine Wurstart gemacht wird, was für tolle Maschinen es doch gibt und zum Schluss gibt es eine Gewinnspiel-Frage.

Hier ein Beispiel:


"Rufen Sie jetzt an und beantworten Sie folgende Frage:

Wer ist der Chef der Mafia?

A. der Eintreiber

oder

B. der Pate ?

Rufen sie an und gewinnen Sie xxxxxx!"


Dann wird der Gewinner eingeblendet (NICHT in der Sendung namentlich genannt!!!) obwohl es besonders bei den "Abstimmungen" alles LIVE sein soll. Teilweise verweist man auch auf Videotextseiten, auf welchen dann die Gewinner stehen sollen.

Dieses verfolge ich jetzt seit einigen Wochen und muss immer wieder feststellen, dass es die Gewinner lt. Telefonbucheintrag gar nicht gibt! So z.b. mal eben wieder auf RTL - Gewinner angeblich laut Einblendung (Peter L.* aus Lübeck - den Namen habe ich jetzt abgekürzt, weil ich nicht weiß, ob ich sonst gegen Datenschutz verstoße) den gibt es aber nicht !

Bei ein oder auch zwei Gewinnern kann ich mir vorstellen, dass diese keine Eintragung ins Tel.-Buch wünschten -aber von denen ist niemals (! - und das seit Wochen, egal welcher Sender) jemand zu finden. Auch führen die Sender keine Sternchen an mit dem Vermerk: * Name geändert

Werden diese in "Windeseile" aus dem Tel.-Buch gelöscht um denen Anrufe zu ersparen? Oder sind es reine Fantasie Namen? Frei nach dem Motto: "Heute hat gewonnen Daniel Düsentrieb aus Hamburg" und alles ist nur verwirrter Anrufer um den Zuschauer zu suggerieren: Heute hat es bei ihnen nicht geklappt - aber einer hat gewonnen (wenn auch verwirrter Anrufer) - morgen wird es aber bestimmt klappen und immer fein anrufen!


Merkt so was denn niemand? Hat niemand in Deutschland seine Augen auf?


Ich fühle mich echt wie Gwendoline!

(Für die , die Gwendoline nicht kennen:

Es war ein Mädchen namens Gwendoline. Sie war aufgeweckt und lebensfroh.

Doch lebte sie in einer Welt in der es sich gehörte, mit jungen Jahren

Scheuklappen zu tragen. Doch Gwendoline störten ihre, und legte diese ab.

Das kümmerte die Menschen um sie herum gar nicht, denn sie hatten vergessen,

dass sie selbst welche tragen. Zu lang ist es her.

Die Leute taten was sie taten um es zu tun, da es gefordert war.)


Ich will weg hier – raus, raus aus einem Land in dem sich die Leute zum „übern Tisch ziehen lassen“ an Schlangen anstellen!


Es gibt soo vieles.

Alles verarsche.


Loß Leute euer Hirn ist nicht nur da,

um zu verhindern das euch die Schädeldecke einfällt!

8.3.07 12:33




Moped vs LBS

Ihr kennt den Werbespot!? Klar kennt ihr den - in Kino und TV kaum übersehbar.

Inhalt: Ein Typ mit dem Mopped, ohne Bausparvertrag und mit 30 noch bei Mutti wohnend, wird dort als Oberlooser hingestellt.

Ich habe aber festgestellt, dass er eigentlich der coole Typ dieser Werbung ist und der Bausparer einpacken kann. Thomas ist der Gewinnermensch schlechthin. Warum?

-Konfirmiert wird man mit 14. Der Typ hat also mit 14 ein Mopped, während der andere nur ein Konto mit ein paar Kröten hat. Ich meine, wie cool ist ein Mopped mit 14?

Dadurch, dass er cool auf seiner Zwiebacksäge rumkratzen kann kriegt der natürlich ALLE Chicks ab, und zwar locker bis er 18 ist. der Bauspartyp sieht schon mit 14 aus wie Spiesser durch und durch, während die Sonnenbrille vom Mopped-Johnny einfach Style hat und er gleich so in eine Porno-Produktion einsteigen könnte, am besten mit den ganzen Chicks, die er mit seinem Mopped rumkriegt.

Detail im Hintergrund: Vor dem Haus, dass sich hinterher als das seiner "Mutti" herausstellen wird, steht eine phatter Ford aus den 70ern.Heisses Eisen, was darauf schliessen lässt, das der Moppedassi arschcoole Eltern hat.

Und auch als der Zeitsprung kommt, ist der Moppedtyp, der nun zwar als Depp dargestellt (wir erfahren nebenbei, dass er Thomas heisst), eigentlich immer noch der König und der wahre Gewinner: er fährt einen Ford Probe, wahrscheinlich in der V6 2, 5L 24V Version mit Tuningkit auf 223 PS, während der Typ im Cordanzug den ganzen Spot über zu Fuss unterwegs ist. Ey, was bringt Dir eine Hütte mit toller Architektur, auf die Du 20 Jahre gespart hast, wenn Du Dir keine Karre leisten kannst und mit dem Bus fahren musst?

Thomas, der Moppedtyp, lebt noch bei Mutter. Die Vorteile liegen auf der Hand: Thomas kann immer noch seine ganze Kohle für seine Hobbies ausgeben (geile Karren, Chicks, DVDs...), während Mr. LBS fett Kohle für seine Hütte aufbringen muss, von der er sonst nichts hat. Get a life, Du Bankangestellter!

Während Thomas immer den Kühlschrank voll hat, weil Papa einkaufen geht,und seine Klamotten immer 1a gewaschen und gebügelt werden, muss Herr LBS stundenlang mit seiner Frau streiten, warum die Cordanzüge immer wochenlang brauchen, um aus der Wäsche zu kommen, und wer nun heute an der Tanke Miracoli kaufen geht, weil für mehr kein Geld da ist (das Haus....)und beide nicht vor 20h nach Hause kommen, weil sie so viel für die Hütte malochen müssen

genau deshalb läuft im Bett auch nicht mehr viel bei Familie LBS, weil die Stimmung einfach Scheisse ist, und nur die Hütte gut ist. Thomas, der Moppedtyp, schleppt jede Woche Frauen ab, u.a., weil der 70er Jahre Ford von seinen Eltern noch als Wochenendwagen in der Garage steht und als Discocruiser schwere Erfolge verbucht.

Mr. LBS sieht einfach aus wie eine Spiesserfruit, während Thomas zeitlose Jeansware trägt und stilistisch auch die nächsten 100 Jahre auf der sicheren Seite ist. Da kann der H&M Cordanzug mit Hemdchen drunter einpacken....

Mr. LBS sieht unterernährt aus, während Thomas die bei Frauen mittlerweile sehr beliebte kleine Plautze und den 3-Tage Bart gekonnt in Szene setzt.

Käme es zu einer körperlichen Konfrontation, würde Thomas das LBS-Hemdchen einfach überrennen oder wahlweise mit einer seiner Karren aus der Stadt jagen und vor den Toren überfahren. Und dann noch das Haus abziehen.

Der Bauspartyp wartet wirklich 20 Jahre, um es Thomas heimzuzahlen? Das zeigt doch eigentlich schon, dass Bausparer pauschal alle zusammen Minderwertigkeitskomplexe haben.

Mr. LBS scheint ausserdem irgendwie geistig leicht verwirrt zu sein: So wohnt er offenbar 20 Jahre lang nur wenige Gehminuten (oder gar Sekunden) vom alten Rivalen Thomas entfernt, zeigt sich aber trotzdem plötzlich schwer überrascht, dass er ihn wieder trifft. Ich tippe ja drauf, dass Mr. LBS jahrelang heimlich hinter der Gardine stand, um das Verhalten von Mopedd-Thomas zu studieren, um dann im richtigen Moment zuzuschlagen. Armselig.

Und das beste ist: Thomas, der "Muttibewohner", hat es als Maskottchen der Kampagne auf Aufkleber, Handylogos und Broschüren geschafft, während der gesichtslose Bausparer im See der Spiesser untergegangen ist. Siehe z.B. hier. Ich zitiere aus der Presseerklärung zum Jahresabschluss der LBS: "(...) Der "muttiwohner" Thomas, der das Thema in der LBS-Werbung selbstironisch aufnimmt, ist zur regelrechten Kultfigur geworden. (...)

Fazit: Mindestens 10:0 für Thomas, den Moppedproll.

Bausparer können nix.

19.2.07 22:12


Gratis bloggen bei
myblog.de